Home  
     
  Aktuelles  
     
  Leistungen  
     
  Spezialleistungen  
     
  Ernährungsberatung  
     
Reisemedizin  
 
transparent
- Reiseapotheke
transparent
- Reiseimpfungen
transparent
 
     
  Tauchmedizin  
     
  Wichtige Infos  
     
  Lageplan  
     
  Team  
     
  Anfragen  
Reiseapotheke
Reiseapotheke für Kinder
 
- Dauermedikation, falls nötig
- Sonnencreme LSF >15
- Mückenschutz, Repellentien mit Wirkstoff Diethyl-m-Toluamid.
- Moskitonetz
- Juckreizstillende Insektenmittel, cortisonhaltige Cremes
- Nasenspray/-tropfen, Augen- & Ohrentropfen
- Paracetamol-Saft, nicht in der Wärme schmelzende Zäpfchen
- ORS-Lösung (Orale Rehydrationslösung)
- Lactulose Pulver bei Verstopfung
- Splitterpinzette, Pflaster
 
Reisedurchfall
 
Zur Prophylaxe vieler Magen-Darm-Erkrankungen sollten Sie im Urlaub unbedingt beim Umgang mit Nahrung und Getränken auf sorgfaltige Hygiene achten. Cook it, peel it or forget it ist weiterhin die alt bewährte Grundregel bei Reisen in warme, tropische Regionen. Sollte es trotz dieser Vorsorgemaßnahmen zum Auftreten eines akuten Reisedurchfalls kommen, gibt es folgende Empfehlungen:

Normaler Reisedurchfall klingt nach 3-4 Tagen ohne Therapie ab, allerdings wird eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr empfohlen, zusätzlich eine orale Rehydrationslösung (ORS-Lösung) zum Ausgleich des Flüssigkeitsdefizites, sowie Mineralstoffverlustes.
 
Internist - Reisemedizin, Planegg - München. Kotzbauer, Hausarzt, Allgemeinmedizin, Gelbfieber; Reiseapotheke   übrigens:
Das alte Rezept "Cola und Salzstangen" ist ungeeignet und kann den Durchfall sogar verschlimmern. Besser im Notfall: einen halben Teelöffel Salz und fünf Teelöffel Traubenzucker in einem halben Liter Wasser (abgekocht!) auflösen, mit Orangensaft abschmecken und davon drei Liter am Tag trinken.

Zusätzlich kann unterstützend die Einnahme von Tanninalbuminat / Ethacridinlactat-Monohydrat wirken.

Loperamid stoppt Durchfall sofort. Es ist jedoch nur sinnvoll, um gefährlichen Wasserverlust zu mindern oder, kurzfristig eingesetzt, wenn man z.B. eine Busfahrt überstehen muss. Sonst bleibt der Erreger weiter im Darm. Als Alternative auch für Kinder geeignet sind Präparate zum Aufbau der Darmflora. Kohletabletten haben ihre Bedeutung bei der Durchfallbehandlung verloren.

Bei blutigen oder eitrigen Durchfällen und bei Durchfällen mit Fieber sollten Sie sich sofort an einen zuständigen Arzt bzw. eine Klinik wenden.

Mückenschutz
Insekten abweisende Mittel (Repellentien):
Ein guter Schutz vor Mückenstichen ist in Gebieten wichtig, in denen z.B. Malaria, Gelbfieber, Dengue-Fieber oder die japanische Enzephalitis verbreitet sind. Von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird der Wirkstoff Diethyl-m-Toluamid empfohlen. Mittel auf der Basis ätherischer Öle wie Teebaumöl, Zitronenöl haben eine schwächere und kürzere Wirkung und sind daher in solchen Risikogebieten nicht zu empfehlen.
 
 
-> Reiseapotheke Seite 1
 
 
 
Kontaktadresse:
  Bahnhofstraße 19
82152 Planegg
  Tel. 089 / 8 59 82 30
Tel. 089 / 8 59 92 05
Fax 089 / 8 59 31 20
  kontakt@praxis-kotzbauer.de
 
  So kommen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ans Ziel
  Fahrplanauskunft MVV-Fahrplanauskunft
 
  Sprechzeiten:
  Montag, Dienstag, Donnerstag
08.00 bis 12.00 Uhr
15.00 bis 19.00 Uhr
  Mittwoch
08.00 bis 13.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr
 
Freitag
08.00 bis 14.00 Uhr
  und nach Vereinbarung
 
  Wichtige Telefonnummern
  Nummern für den Notfall
   
   
  © 2018 by Kotzbauer Impressum